Weine

 Die FALTER EGO Grazer Stadtweine wachsen an der Südseite des Kehlbergs, mit atemberaubenden Blicken auf Graz. Sie haben ein starkes Rückgrat, sind elegant und präzise in ihrem Ausdruck, haben einen dichten Kern und eine schöne, mineralische Länge. Sie vibrieren regelrecht am Gaumen und zeigen frische Lebendigkeit.
Und das Gute daran: es gibt sie in drei verschiedenen Sorten - Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Grauburgunder.  Als klassische Ortsweine und gereifte Lagenweine.  Und nun neu: der fruchtige Cuvée StadtBlick. Für Liebhaber von Rotweinen gibt es eine streng limitierte Rarität:
den FALTER EGO Merlot.

StadtBlick


Im Cuvée StadtBlick verbinden sich Sauvignon Blanc und Gelber Muskateller, Seite an Seite gewachsen auf dem kargen Dolomit-Gestein, zu einem leichten Sommer-Wein. Die Panoramaaussicht von den steilen Weinhänge am Kehlberg auf Graz inspirierten zum Namen. 

2019

Dieser Cuvée vereint in sich die Qualitäten des Bodens und der Lage: In der Nase würzig straff, vegetabile Note nach Fenchel und etwas gelbem Paprika, mit Luft auch etwas schwarze Johannisbeere. Dazu reife, exotische Früchte, im Nachhall grüner Apfel. Herrliche Trinkfreude mit schöner Länge.

Gelber Muskateller

Zum idealen Zeitpunkt von Hand gelesen,  überraschen am Gaumen wunderbare Aromen und eine kühle Mineralität, gepaart mit einem kraftvollen Abgang.
Der FALTER EGO Gelbe Muskateller reift als Ortswein ganz klassisch im Stahltank.

2018

Ausgetrunken.

2019

In der Nase zeigt sich ein klarer, zarter Duft nach Blüten, grünen Apfelschalen und ein wenig Senfsaat. Am Gaumen würzig und finessenreich, kühle Mineralik und filigran mit Aromen von Holunder und Zitronenmelisse. Animierend im Nachgeschmack.

Sauvignon Blanc

Die steirische Leitsorte fühlt sich auch am Grazer Kehlberg sehr wohl.  Der lehmige Tonboden, der auf Grazer Kalke und Dolomite aufbaut, verleiht den Weinen eine unverwechselbare kühle Würze. Die prägnante Säure rührt vom hohem Kalkanteil im Boden, wärmende Aufwinde von der Stadt verleihen den Trauben eine samtige Note.
Ausgebaut wird der FALTER EGO Sauvignon Blanc als Orts- und Lagenwein.

Sauvignon Blanc 2018

Bereits in der Nase offenbart sich viel Aromatik: ein Duft von grünen Erbsen, weißen Birnen und Erinnerungen an Weingarten-Pfirsiche. Ein Wein mit festem Körper, kühler Mineralik und vibrierender Säure. 

Sauvignon Blanc Ried Kehlberg 2018

Zu entdecken ... 

Grauburgunder

Der Grauburgunder hat als Ruländer eine lange Tradition in Graz. Diese Burgundersorte braucht viel Aufmerksamkeit und die ungeteilte Zuwendung des Winzers im Weingarten. Gelingt der Balance-Akt der punktgenauen Ernte, belohnt der FALTER EGO Grauburgunder mit einem präzisen, tiefen Bouquet, mit großer Finesse und Komplexität. "Faszinierend! Atemberaubend!" nannte Parker den Jahrgang 2017 und belohnte die Jungfernlese mit 90 Punkten. Leider schon ausgetrunken! 
Aber den Jahrgang 2018 gilt es jetzt zu entdecken!

Grauburgunder Ried Kehlberg 2018

Gereift in 500-Liter-Fässern, ist auch der Jahrgang 2018 ein vitaler Pinot Gris mit bemerkenswerter Finesse und stimulierendem Salzgehalt. Gewachsen auf vielversprechendem Terroir, ist der Wein ist ein ausgezeichneter Botschafter mit aussichtsreichem Potential. Salzig, rein und frisch im Finish, ist dies ein atemberaubender Wein aus einem großem, wieder entdecktem Terroir. 
Im Mai 2020 hat das größte Online-Weinportal Deutschlands, Wein-Plus, den FALTER EGO Grauburgunder Ried Kehlberg als "hervorragend" bewertet - und  zum Lieblingswein von Chefredakteur Markus Hofschuster erkoren.

Merlot

Gewachsen auf den steilen Südhängen des Kehlbergs, wird der FALTER EGO Merlot reinsortig ausgebaut. Samtig weich mit harmonischem Geschmack, satter dunkelroter Farbe und  differenziertem Aroma von Kirschen und Pflaumen umschmeichelt er den Gaumen. Die weichen Tannine bringen außerdem Noten von Brombeeren und Heidelbeeren mit ein. Sanft und vollmundig schätzen viele den Merlot aufgrund seiner geringen Säure. Das Terroir am Kehlberg sorgt für die typische Mineralität, die dem Wein eine besondere Note verleiht. 

Merlot Ried Kehlberg 2016

Ausgetrunken.

Merlot Ried Kehlberg 2017

Für den Merlot ist der September entscheidend: tagsüber Temperaturen von über 20 Grad und in der Nacht um 10 Grad. Das sorgt für eine ausbalancierte physiologische Reife der Trauben und eine feine Säurestruktur. Mit äußerst selektiver Weinlese wurde ein wunderbarer Jahrgang in den Keller gebracht, der ausreichend Zeit für die Reife im großen Holzfass bekam.